Der Gemischte Chor bietet ein vielseitiges Programm

Ob Chorproben, Konzerte, Auftritte bei Gottesdiensten oder Spaß beim gemeinsamen Maigang: Der Gemischte Chor Gellenbeck bietet seinen Mitgliedern ein buntes und vielseitiges Programm.

 

Auf dieser Seite finden Sie Bildergalerien mit Impressionen unserer Aktivitäten.

Gemischter Chor Gellenbeck feiert Stiftungsfest und Jubilarehrung  von Friedel Unland

Auch in diesem Jahr feierte der Gemischte Chor Gellenbeck sein Stiftungsfest in der Gaststätte „platzhirsch“.

Nach der Mitgestaltung der Vorabendmesse wurde auf dem Saal der Vereinsgaststätte „platzhirsch“ das Stiftungsfest gefeiert.

Ein besonderer Höhepunkt war die Jubilarehrung von Friedel Unland, der für seine 60-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt wurde.

Zu diesem besonderen Anlass kam der Vorsitzende der Sängerkreisgruppe Hüggel, Herrmann Buller, persönlich und nahm die Ehrung vor.  Die goldene Nadel und eine Ehrenurkunde wurden überreicht.

Hermann Buller unterstrich noch einmal die enorme Leistung von Friedel Unland und betonte, dass so eine lange Vereinszugehörigkeit sehr selten ist.

Friedel Unland ist einfach immer da, wenn man ihn braucht! Auch das wurde von Andreas Rummler, stellvertretender Vereinsvorsitzender und der Vereinsvorsitzenden Marion Wagner noch einmal unterstrichen. Diese dankten Friedel Unland ebenfalls für seinen steten Einsatz für den Chor und wünschten, dass Friedel Unland noch viele Jahre dem Verein treu bleibt.

Nach einem gemütlichen Essen, das der „platzhirsch“ in Form eines Büffetts wieder einmal sehr gut bereitgestellt hat, folgte ein weiterer Höhepunkt.

Fünf Frauen aus dem Chor hatten einen Sketch vorbereitet in dem es um neue Mitglieder für den Chor ging. Die fünf Damen, Steffi Berelsmann, Annette Igelbrink, Marion Ammermann, Waltraud Latza und Marion Wagner, die eigentlich ein Rommyclub sind, wollten sich dem Chor einmal vorstellen.  Marion Wagner fragte als Vorsprecherin der alten Damen, den Choreiter Gregor Lemper, ob überhaupt noch Sängerinnen gebraucht werden. Dieser bestätigte dies, konnte aber die Aufnahme nicht sofort zusagen, da er gerne eine Hörprobe haben wollte. Darauf waren die Damen ja Gott sei Dank vorbereitet. Nach einem Vorsingen des Liedes „Ein Likörchen für das Frauenchörchen“ wurde dann auch noch die Beweglichkeit der in die Tage gekommenen Frauen, präsentiert. Zum Titel „Highway to hell“ von AC/DC wurden die alten Knochen dann noch einmal kräftig durchgeschüttelt. Die legendäre Luftgitarre  durfte dabei natürlich nicht fehlen.

Unter tosendem Applaus wurden die alten Damen dann auch in den Chor aufgenommen… Mit dem Schlusssatz:“ Kommt Mädels wir müssen jetzt nach Hause gehen, die Beine mit Franzbranntwein einreiben und hochlegen, damit wir für Dienstag fit sind.“ Haben sich die alten Damen dann wieder verabschiedet.

Wieder einmal wurde festgestellt, dass der gesellige Teil im Chor nicht zu kurz kommen sollte.

Es wurden bereits an diesem Abend Pläne für das nächste Jahr geschmiedet. Man kann sehr gespannt sein!!!

 

 

Gemischter Chor Gellenbeck

feiert sein erstes Sommerfest

Zu seinem ersten Sommerfest lud der Gemischte Chor Gellenbeck seine Mitglieder, Freunde und ehemalige Sänger sowie die Sänger der anderen Hagener Chöre ein.

Zuvor sang der Chor unter der Leitung von Gregor Lemper in der Abendmesse, anschließend lud er zum ersten Sommerfest, bei schönstem Wetter, in den Hof des Gellenbecker Kindergartens St. Marien. Chorvorstand Marion Wagner begrüßte die etwa 100 Gäste und bedankte sich noch einmal bei Chorleiter Gregor Lemper für seine hervorragende Dirigententätigkeit.

Wir sind sehr froh, dass wir dich gefunden haben, sagte Marion Wagner, woraufhin dieser schmunzelnd Antwortete: ,,Abwarten.‘‘

Zu Beginn des Programmes zogen die Chormitglieder singend und winkend in den Innenhof ein und sorgten so mit dem Lied ,,Nette Begegnung‘‘ gleich für guten Laune. Weiter ging es mit dem Lied ,,Der Entertainer‘‘, danach erklang das alte Volkslied ,,Morgenwanderung‘‘ und zu guter Letzt das englischsprachige ,,Have a nice day‘‘ mit dem der Chor den Zuhörern einen schönen Tag wünschte. Danach wurden alle Anwesenden eingeladen, mit dem Chor zusammen, die berühmte Hymne ,,Freude schöner Götterfunken‘‘ zu singen.

Das Frühlingsfest fand zum ersten Mal statt. Dem Chor ging es hierbei in erster Linie darum, wieder mehr Auftritte in der Öffentlichkeit aufzugreifen. ,,Indem wir uns häufiger als Chor präsentieren hoffen wir, bekannter zu werden und außerdem die jüngeren Generationen anzusprechen, erklärte Gregor Lemper, der den Chor nun seit etwa eineinhalb Jahren leitet.

Um neue Mitglieder zu bekommen habe der Chor bereits mehrere moderne und englischsprachige Lieder in sein Repertoire aufgenommen.

Der etwa dreißigköpfige Chor möchte auch in Zukunft neben geistlichen, auch weltliche Lieder mehrstimmig einstudieren sowie auch in unterschiedlichen Sprachen.

Wer sich für das Singen im Chor interessiert, darf natürlich gerne einmal zu einem Schnupperabend vorbeikommen. Wir proben jeden Dienstagabend im Restaurant

,,platzhirsch‘‘Natruper Str.86. Die einzige Voraussetzung sei es, ein bisschen singen zu können.  ,,Man braucht keine Vorbildung und man muss auch keine Noten lesen können.

Das Gesellige steht im Vordergrund.

 

Bilder: Claudia Sarrazin / Anika Berelsmann

 

Gemischter Chor Gellenbeck plant bereits jetzt Konzert für 2018.

Im Februar 2017 fand die Jahreshauptversammlung des Gemischten Chores Gellenbeck statt.

Bevor die Versammlung startete durfte die Vorsitzende Marion Wagner mit Freude 4 Chormitglieder für langjährige Mitgliedschaft ehren. Gisela Rust, Gunda und Andreas Rummler wurden für 25 Jahre Chormitgliedschaft und Johanna Große-Kracht sogar für 40 Jahre geehrt. Marion Wagner bedankte sich für das Engagement der Vier und forderte auf, so weiter zu machen.

Die Jahreshauptversammlung  startete dann mit einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder des Chores. Danach gaben Schriftführer und Kassiererin Ihre Berichte ab. Die Kassenprüfer erteilten der Kassiererin ein großes Lob für die gute Führung und Verwaltung der Finanzen des Chores.

Als Highlights für das Jahr 2017 wurden neben den Mitwirkungen in Gottesdiensten, das Sommerfest im Mai 2017 und das Adventskonzert am ersten Advent besprochen und vorgeplant.

Der Chor möchte mit der Gemeinde und den befreundeten Chören ein Sommerfest feiern.  Dieses soll am 20.05.2017 nach der Vorabendmesse, in der der Chor singen wird,  im Innenhof des Marienkindergartens  stattfinden.  Bei Getränken und Bratwurst möchte der Chor alte und neue Kontakte knüpfen und pflegen.

Wie gewohnt findet auch am ersten Advent das traditionelle Adventskonzert statt. Da das Konzert im vergangenen Jahr so gut angenommen wurde, gehen die Planungen bereits los.

Bereits jetzt bereitet sich der Chor auf ein Konzert im Frühjahr 2018 vor. Dieses wird in der ehemaligen Kirche in Hagen stattfinden. Dieses Konzert wir ein Querschnitt durch die Musical-Schlager- und Popwelt geben. Ein Orchester wird den Chor dann begleiten. Mit viel Freude ist der Chor mit den Vorbereitungen angefangen. Bei dieser Gelegenheit möchte der Chor sangesfreudige Frauen und Männer einladen bei dem Konzert mitzusingen. Dieses kann auch als Projekt angesehen werden.

Bei Interesse stehen Ihnen Marion Wagner 05401-90502 und Marion Ammermann 05405 – 8855  gerne zur Verfügung.  Wir proben jeden Dienstag um 20:00 Uhr in der Gaststätte „platzhirsch“ in Hagen-Gellenbeck. Gucken Sie doch einfach mal rein!  

 

 

Festliche Musik im Advent

Der Gemischte – Chor -  Gellenbeck bot  ,,Musik zum Advent‘‘

Besinnliches und nachdenkliches am Abend des ersten Adventssonntages brachte in diesem Jahr (nach zweijähriger Pause) der Gemischte Chor Gellenbeck zu Gehör.

Unter der Leitung von Gregor Lemper sang der Gemischte Chor Gellenbeck, der am Klavier von Jan Niermann begleitet wurde.

Mit ,,Schau auf die Welt‘‘ von John Rutter, gelang dem Chor ein festlicher Einstieg in die vorweihnachtliche Zeit.

Nachdem Pastor Josef Ahrens die zahlreichen Zuhörer begrüßt hatte, bot der Chor mit dem Lied ,,Here I am, Lord‘‘ von Dan Schutte, einen weiteren Hochgenuss.

Im Anschluss daran erklangen in sehr harmonischer Weise ,,Der Herr segne und behüte dich‘‘ von Lorenz Maierhofer, das eindrucksvoll vorgetragene ,,Magnificat‘‘ von Alan Wilson und ,,Machet die Tor weit‘‘ von Walter Schmid.

Im Wechselgesang mit der Gemeinde ertönte dann auf bewundernswerter Weise  ,,O Heiland reiß die Himmel auf‘‘ von Friedrich Spee

Schön kamen die klaren Chorstimmen auch bei Joh. Sebastian Bachs

,,Wohl mir, dass ich Jesum habe‘‘ und ,,Wachet auf, ruft uns die Stimme‘‘ zur Geltung.

Jan Niermann brillierte mit einem Solostück von Joseph Haydn ,,Sonate in H-Moll‘‘.

In imposanter Weise erklangen das ,,Transeamus‘‘ von Josef Schnabel, sowie ,,Tochter Zion‘‘ von G. Friedrich Händel.

Den Abschluss bildete die tongewaltige Komposition ,,Weihnachtshymne‘‘ von F.M. Bartholdy,  die in einem frohlockenden ,,ja wir wünschen allen heut, wunderschöne Weihnachtszeit‘‘ endete.

Das Publikum zahlte mit reichlich Applaus und Standing Ovation dem Chor ein hohes Honorar für das gelungene Konzert.

Chorfahrt 2016

 

Die diesjährige Chorfahrt führte uns in die Umgebung von Melle.

Ziel war die Besichtigung der Seifenmanufaktur und der daran angrenzenden

Wallfahrtskirche Sankt Annen.

Nach einer kurzen Anfahrt erreichten wir gegen 13:30 Uhr

Melle-Schiplage / St. Annen. Der Weg führte uns direkt in die Kirche,

wo wir eine ausführliche Führung mit fachlicher Erklärung über den Kirchenbau bekamen.

Im Jahre 1505 wurde dem Besitzer des Gutes Warmenau und Bewahrer der Kluse in Wallbrück die Erlaubnis erteilt, anstelle der Kluse eine Kirche zu errichten.

Man gab ihr den Namen St. Annen. Als Besonderheit im gesamten norddeutschen Raum bezeichnen Fachleute die Wand-und Gewölbemalerei als einzigartig. Selbst die Statuen die alle zwischen dem 17. und 18.

Jahrhundert angeschafft wurden, sind es wert besichtigt zu werden.

Wir waren alle sehr angetan von dem schönen Kirchenbau und freuten uns schon auf die Abendmesse, in der wir die Mitgestaltung übernommen hatten.

Nach der Besichtigung ging es in die Seifenmanufaktur wo wir bei Kaffee und Kuchen die Eindrücke die wir zuvor gewonnen hatten geistig verarbeiten konnten. Im Anschluss nahm der Chor an einer sehr interessanten ,,Seifenkochshow" teil. Hier wurde im Beisein des Chores aus natürlichen Zutaten eine Naturseife hergestellt.

Um !7:00 Uhr sangen wir in der Vorabendmesse u.a.:,,Gott gab uns Atem, damit wir leben", ,,Sanctus von Franz Schubert", ,, Jesus Christus, Sohn des Lebens", ,,Neues wagen " und ,,Komm, Herr, segne uns".

Nach einem kurzen Gespäch mit den Gemeindemitgliedern traten wir die Heimreise an. In unserem Vereinslokal ,,platzhirsch" wartete ein  vorzüglicher Abendschmaus auf uns. Alle Chormitglieder waren von dieser Fahrt sehr begeistert und sprachen dem Fahrtenausschuss ihren Dank aus.

 

Pfarrfest 2016

Stiftungsfest 2015

 

In diesem Jahr feierte der Gemischte Chor Gellenbeck

sein Stiftungsfest in der Gaststätte „ Zum Forellental“.

Auch viele ehemalige Chormitglieder waren der Einladung gefolgt und nahmen an der Veranstaltung teil.

Im Rahmen eines Sektempfanges begrüßte die Vorsitzende Marion Wagner die Chorgemeinschaft und wünschte Allen einen schönen, geselligen Abend.

Im Verlauf dieser Feier wurde Norbert Vogelsang für seine treuen Dienste für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Nach dem Abendessen begann der gesellige Teil des Abends.

Annette Igelbrink erzählte eine Geschichte von Frau Geheimrat, die sich vergewissern wollte, ob es in der von ihr auf Empfehlung des Dorfschulzen gebuchten Unterkunft auch wirklich ein W.C. gibt. Der Dorfschulze zerbricht sich den Kopf, was wohl ein W.C. sein könnte. Nach langem Überlegen beschließt er, den Pfarrer zu fragen. Dieser meint, mit W.C. könne nur die Waldkapelle gemeint sein. Da nahm die Geschichte Ihren Lauf…

Annette hatte die Lacher auf ihrer Seite.

Anschließend ging es humorvoll weiter mit dem gespielten Stück ,,Pierre der Maler‘‘

Pierre wurde dargestellt von Andreas Rummler,

seine bezaubernde Assistentin Jacqueline verkörperte Franz Wagner. Es ging darum Bilder nicht mit Farbe auf einer Leinwand zu malen, sondern Bilder durch Menschen darzustellen. Auch bei dieser Darbietung waren sich die Chormitglieder einig, ,,das war Spitze‘‘.

Kurz vor Mitternacht endete ein fröhlicher, gelungener Abend.

 

Maigang 2015

Frühlingskonzert am 10. 5. 2015

Chorprobe Juni 2014

Ökumenischer Pfingstgottesdienst 2014

Maigang 2014

Hier finden Sie uns:



Restaurant platzhirsch

Natruper Str. 56

49170 Hagen a.T.W.

Chorprobe
Dienstag 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 5401 90502 +49 5401 90502

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Franz Wagner